Geschichte

  • Twitter

Die Geschichte des Nahverkehrs in Chemnitz

Die Geschichte des Nahverkehrs in Chemnitz begann im Jahr 1880 mit der Pferdestraßenbahn mit einer Spurweite 915 mm. 1893 wurde die Pferdebahn auf elektrischen Betrieb umgestellt und die Spurweite auf 925 mm erweitert. 1922 wurde die erste Buslinie eröffnet. Am 08.05.1960 wurde die erste Regelspurlinie in Betrieb genommen und in Folge bis 1989 das gesammte Schmalspurnetz eingestellt. Nach der Wende (1990) wurde das Straßenbahnnetz ausgebaut und der Bus bekam eine sehr viel höhere Bedeutung zugesprochen.
Wer mehr zur Geschichte des Chemnitzer Nahverkehrs erfahren möchte dem si ein Besuch im Straßenbahnmuseum Chemnitz Kappel ans Herz gelegt. Mit Zahlreichen Expoaten erlebt man hier Nahverkehrsgeschichte zum Anfassen.

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Museums